Der Warenkorb ist leer
Donnerstag, 05 November 2015 10:36

Malke & Diogo Ramos - Mad [Cause030]

geschrieben von

Aus dem Hause Cause Records kommt das Release Nummer 30 mit Malke & Diogo Ramos.

Die EP trägt den Titel "Mad" und mit gleichnamigen Track wird auch nicht lange gefackelt! Powervolle Beats, mit gut ausbalancierten Percussion, dicke Bassline. Mit dem Track werden keine Gefangenen genommen, es geht straight nach vorne auch geschwindigkeitsmäßig, da steht der Track bei 156BPM. Schnörkeloses Stück welches Qualitativ hochwertig ist, jedoch keine weiteren Highlights bietet und dennoch seinen festen Platz im Clubleben finden wird.

Montag, 02 November 2015 17:56

Bang Bang Servo feat. K-Jay - Der Sonne entgegen [EGO036]

geschrieben von

Mit Bang Bang Servo feat. K-Jay und dem Titel "Der Sonne entgegen" geht Ego Plastix ins 36. Release.

Bang Bang Servo - So Funky klingt nicht nur vom Namen her so funky, ist es auch! Rollende Drumkick viele kleine Vocals, kleine Cuts & groovige Percussion sorgen für einen auch klanglich guten crazy abwechslungsreichen Techno-Tekk Sound. Ab Mitte setzt eine kurze Melodie ein welche dann kurzum später wieder noch einmal einsetzt. Funky!

Mittwoch, 14 Oktober 2015 10:44

Mittelklasse Djs, zwischen Star und Newcomer...

geschrieben von

Selbstreflektierend fragte ich mich, wo ich mich als Künstler in der Künstlernahrungskette eigentlich sehe? Ich bin ja weder Newcomer, noch gefragter als eine englische Hafennutte nachdem gerade ein Armeeschiff von seinem 1-jährigen Manöver anlegte.

Als Erstes fiel mir da spontan der Begriff, Mittelklasse DJ, ein. Das mag etwas abwertend klingen, ist es aber eigentlich gar nicht, wenn man bedenkt was die Mittelklasse eigentlich bedeutet und vor allem was Sie alles leistet. Nun, ich bin mir ziemlich sicher, dass es neben mir auch vielen anderen Künstlern so geht, zwischen Baum und Borke stehen, nicht genau wissend wohin die Reise eigentlich geht.

Dienstag, 13 Oktober 2015 18:19

Dominik Stuppy - Human Rights [PCR001]

geschrieben von

Dominik Stuppy - Human Rights bringt eine Menge Remixe von Monster Mush, Nobody, Scott Kemix, Insane, Swes und Gieziabisai, mit.

Los geht es mit dem Original Track von Dominik Stuppy, straight nach vorne, ohne gro0e Spielerein verlaufen die ersten 1 1/2 Minuten ehe eine anmutende Stringbassmelodie sich in die Ohrmuscheln windet und wieder vom Bassdrumgewitter abegloest wird. Die Melo findet dann doch noch einmal ihren Weg und leitet den Hauptbreak des Tracks ein welcher eine übersteuerte Bell einsetzt und weitere Strings, irgendwie melancholisch, spacig aber auch harmonisch. Es folgt das Bassdrumgewitter begleitet einer Synthesizer Melo, auch etwas melancholischer. Coole Nummer auf jedenfall, klanglich ist hier meinem Gefühl nach mehr rauszuholen, die Drumkick könnte mehr Bumsen und das Soundspektrum bewegt sich mir zu zentriert.

Freitag, 02 Oktober 2015 10:11

Keiner will den Mitschnitt...

geschrieben von

Dj Peppnase ist den Tränen nah! Als er gestern auf seiner Glamourseite auf Fazebook seine Anhänger fragte, ob diese denn seinem Mitschnitt vom letzten Wochenende wollen, hätten die Reaktionen deutlicher nicht sein können.

Was hat er sich dabei nur gedacht, zu denken, dass seine Fans tatsächlich auch Musik von ihn hören wollen? Dj Peppnase postet doch sonst immer Bilder vom Essen, Videos von sturzbesoffnen die sich peinlich machen, lustige Angelo Märkel Memme's, Mitteilungen das er grade an einem fetten Track bastelt und zu guter letzt in welchem Hotel Peppi gerade steckt.

Dienstag, 29 September 2015 10:02

Null Forge - Hoch die Hände Remixe [TekkFreakz005]

geschrieben von

Hände hoch! Es wird stompig, die Remixe von Null Forge's "Hoch die Hände" bringen reichlich Prominenz mit sich. Pappenheimer, Ameling & Glauss, Toby Rost, Sebastian Groth, Totmacher, Jamie Dill, PetDuo, TSBiN, BMG, MidiMan und Stormtrooper haben sich beteiligt.

Den Original Track kennen einige vielleicht schon, typischer Null Forge Sound, getreu dem Motto Distortion kann man nicht genug haben stompt es sich kratzend durch die Ohrmuschel und übersteuert ertönt ab und an mal das Wochenende Vocal. Immer wieder kommen einige Cuts zum Einsatz. Der Break zieht sich ein wenig in die Länge, es trötet melodiös ordentlich durch den Gehörgang, die Vocal erzählt einem wieder was vom Wochenende, weiter im Tekkcontext mit Melodietröte als Begleitung. Kommt im Club immer gut.

Samstag, 26 September 2015 14:23

Mental Crush - Specific Frequency [AudioCode038]

geschrieben von

Mit Mental Crush geht Audio Code in das 38. Release und träft den Titel "Specific Frequency"

Insgesamt erwarten uns 5 Hammerharte Tracks mit einem Remix von Lukas & Fernanda Martins.
Give me a dub plate ist Track Nummer eins und startet erwartungsgemäß schranzig mit einer eher aus dem DnB typischen Vocal vom Rastaman. knackige Bassdrum, schiebene Shaker und klare Hats und restliche Percussion wirken hier gut abgemischt und stimmig. Die Rastaman Vocal leitet später auch ein Break ein der rest Dubstepmäßig daher kommt. Coole Nummer, macht laune. Der Titel passt quasi zum Sound.

 

Wir verwenden Cookies, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn sie fortfahren diese Website zu nutzen.
Weitere Informationen Ok Ablehnen