Der Warenkorb ist leer

Autsch! Gestern, 11. Juli, musste, der aktuell wohl beliebteste Frenchcore Act, Dr. Peacock seinen Festival Gig in Selvatek (Spanien) absagen. Den Grund dafür lieferte er auf seiner Facebook Page mit einem blutigen Bild.

Was genau vorgefallen ist, möchte er nicht detailiert sagen, lediglich das er sich für seine Freunde eingesetzt hat, in dem Fall wohl auch körperlich.

Mittwoch, 08 Juli 2015 13:36

SveTec - Go With The Flow EP [Audiocode 036]

geschrieben von

"Go With The Flow" von Ungarischen Dj & Producer SveTec!

Der erste Track "Clash" beinhaltet genau das, was der Titel aussagt, harte solide Kickdrums, percussions und ordentlichen Bassline, im Grunde "clashed" der Track

Ebenso solide kommt der 2. Track "Go with the Flow" ein wenig rhythmischer dank Melodie, ein bisschen runder im Gesamtklangbild. Der zwischenzeitliche Break wirkt sehr melancholisch, bricht dann aber recht schnell wieder ins brachial um.

Montag, 06 Juli 2015 22:39

Subland Berlin macht zu!

geschrieben von

Der Club ist tot, es lebe der Club!

Still und heimlich und ohne großes Traram schliesst in Berlin wieder mal eine Clubtür.
Eigentlich passte es ja zum Club, denn vom Subland hörte man nicht all zu oft etwas, was mitunter an der musikalischen Ausrichtung, die stark in die Drum & Bass, Dubstep Richtung tendierte, lag und dennoch fanden regelmäßig Techno und u.a. auch Hardtechno Partys statt.

Donnerstag, 25 Juni 2015 10:54

Die Verblödung setzt ein!

geschrieben von

Ja, ein Titel der ebenfalls in anderen sozialen Bereichen zutreffen könnte, dennoch beziehe ich das jetzt mal auf die Harte Techno Szene.
Die RTL-Generation bereichert immer mehr diese Szene, nachdem der Electro und die restlichen Mainstream Genres ihre Hampelmänner Stars an den Decks bereits besitzen, ist dort kaum noch Platz, folgerichtig muss es nun auch mal "uns" treffen.

Von Maskenträgern zum Duracell betriebenen Gummibärenbande hüpfenden "DJ" der nicht zum Takt, sondern doppelt so schnell auf und ab springt, was mich als Gast doch eher irritiert statt animiert, möchte gern Gangster und Mikrofon Akrobaten sind keine Seltenheit mehr geworden und dann noch diese übermäßig einfallsreich kreativen Kevins die sich ihr "Künstler" Pseudonym wohl während des morgendlichen Stuhlgangs ausgedacht hatten.

Er war klein, sehr klein und vor allem war er warm, der Absorption Floor indem es zum ersten mal auf dem Berlin Summer Rave härtere Beats gab!

Nachdem Alexander Weinstein und Sven Wittekind die rund 200 Leute, die in den Floor passten, aufgewärmt hatten ging es ab 03:30Uhr so richtig los, BMG packten die harten und schnellen Beats aus, gefolgt von Stephan Strube der Hardcore bis 175bpm vom Leder reisste, Miss Mallory die mit dem Wolf schranzte und letztlich Zak McCoy der die letzten Kräfte aus den bis dahin schon müden Stampfbeinen raubte.

Sonntag, 07 Juni 2015 11:00

RAW Club Berlin macht dicht!

geschrieben von

Und wieder muss ein Club in Berlin die Türen schließen, dieses mal trifft es den RAW Club. Auf der Technomeile "Revaler Str." beim S + U Bahnhof Warschauer Str.zu Hause.

Warum es zur Schließung kommt, wurde noch nicht offiziell verkündet, unseren Informationen nach liegt es am Vermieter des Gebäudes der sich bereits mit neuen Betreibern in Vorgesprächen befindet.

Ebenfalls gab es in der Vergangenheit schon juristische Auseinandersetzungen mit dem Vermietenden Verein und Club Betreiber. So gab es unter anderem eine Räumungsklage.

Am 13.06.2015 findet der 6. Berlin Summer Rave statt und dieses Mal wird alles anders.
Mit über 70 DJs darf auf insgesamt 7 Indoor Areas getanzt werden, damit ist der Summer Rave endgültig zu einem der Größten Raves in Deutschland aufgestiegen. Erwartet werden ca. 20.000 Gäste.

Es dürfte auch für jeden Musikgeschmack aus der elektronischen Tanzmusik was dabei sein, von Trance bis Tech-House über Techno zum Hardtechno sind die Musikgenres gut gemischt.

Vor allem der Absorption Floor gibt uns Anlass über den Rave zu berichten, denn mit BMG, Stephan Strube, Miss Mallory und Zak McCoy sind keine unbekannten Acts der Hardtechno Szene eingeladen worden. Um die Spannungskurve im besagten Floor abzurunden werden auch Sven Wittekind, Alexander Weinstein, Circuit Breaker, Chris Kleinmann, Subsolid und Timothy Hora ab 18:00 Uhr die Bässe schalten.

 

Wir verwenden Cookies, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn sie fortfahren diese Website zu nutzen.
Weitere Informationen Ok Ablehnen